´A House Surrounds The World`UNIVERSIT.html
1
2http://siebenstern.info
4UNIVERSIT.html
Gemäldeausstellunghttp://siebenstern.info



česky ALTE_SCHULE_CZ.htmlALTE_SCHULE_CZ.htmlshapeimage_13_link_0
Infoshttps://www.facebook.com/OdinStiura?ref=hl

Frieden im Grenzland zwischen Europa und Asien

Ein Frieden-durch-Kunstprojekthttp://freieuni.deshapeimage_15_link_0

´Alte Schule`

Täglich rund um die Uhr seit
14. Oktober 2014 geöffnet

Die ´Alte Schule` macht Schule.

Der Konflikt in der Ukraine ist ein alter militärischer Grenzkonflikt. Ein Schwelbrand.

Die Ukraine ist im ´Inneren` schwer erschüttert, geplündert und beraubt.

Ukraine leitet sich nicht nur von ´Krain`= Grenze ab, sondern ist schon immer die Grenze zwischen den verschiedenen Kulturen und Ethnien der Turkvölker, Deutschen, Polen, Litauer und Russen.

Und die ´Alte Schule` liegt, da in der Nähe von Adorf im Vogtland erbaut, ebenso in einem Grenzland, auch wenn zur Zeit Sachsen, Bayern, Tschechen und Thüringer im Frieden vereint sind. Als auch das Gebäude seit geraumer Zeit, weil es für Jahre unbeaufsichtigt war, im ´Inneren` durch Diebstahl, Plünderung und Müllablagerung dem Untergang geweiht zu sein scheint.

Da liegt der Vergleich nahe: die ´Alte Schule` und das Grenzland-UKRAINE. Von ´Außerhalb` betrachtet sieht man ihnen den Schaden nicht an. Kommen Sie und sehen Sie wie es von Innen aussieht und begutachten Sie durch die Fenster der ´Alten Schule` die Gemäldeausstellung von Goga Chedia, akademischer Maler aus Tbilißi, Georgien. Denn in den Fenstern sind transparente Foliendrucke seiner Ölgemälde. Von Außen wie von Innen können Sie seine Sichtweise des Konfliktes im Grenzland-UKRAINE betrachten. Von Außen sehen sie ausschließlich das Gemälde; doch von Innen, aus den Fenstern der ´Alten Schule` heraus, kommen die verschiedenen Nuancen der natürlichen Beleuchtung zum Tragen. Und erstaunen Sie mit weitreichenden Einblicken durchs Elstertal über die normalem Grenzen hinweg - vielleicht ausdrücklich bis in die Ukraine !


Kunstprojekt nach einer weltweit einmaligen Idee von Oliver Martin Steuer


Eröffnung war am 14. Oktober 2014 - seitdem rund um die Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich


Anreise mit Öffentlichen Verkehr: Bus (Haltestelle Abzw. Leubetha) oder Bahn (Bahnhof Adorf), sowie Privat zu Fuß, mit Fahrrad (am Elster-Radweg gelegen) oder PKW möglich !


Adresse: ´Alte Schule`, Adorfer Str. 2, 08626 Leubetha im Vogtland, Deutschland

direkt an der Einmündung Staatsstraße S309 in die Bundesstraße B92 und Europastraße E49 unweit von Leubetha und Adorf. Am Dreiländereck Bayern, Sachsen und Böhmen, zwischen Hof/Saale, Plauen und Cheb (Eger), oder Nürnberg, Leipzig und Praha (Prag)


Führungen durch die ´Alte Schule` mit dem Künstler Oliver Martin Steuer nach Vereinbarung:   verwaltung@universit.at

´Das Ukrainehaus`ODIN_MILAN_STIURA.html
3ODIN_MILAN_STIURA.html
1


Mit freundlicher Unterstützung von BürgerInnen aus den Landkreisen Vogtland und Hof, und verschiedenen europäischen Ländern, sowie den Firmen:

УкраїнськаALTE_SCHULE_UKR.htmlALTE_SCHULE_UKR.htmlshapeimage_24_link_0
русскийALTE_SCHULE_RU.htmlALTE_SCHULE_RU.htmlshapeimage_25_link_0